Montag, 29. Oktober 2007

Wegen Renovierung geschlossen...

... stand auf dem (nicht vorhandenen) Schild am Palé, als wir uns dort zum dies monatigen Treffen einfinden wollten. Aber die Handwerker waren sehr auskunftsfreudig, halfen uns mit Papier und Klebeband aus und schwups, waren an allen Türen kleine A4 Zettel befestigt, die auf die spontane Alternativ-Location 'September' verwiesen ('Ich war mal an 'nem Nachmittag da, da war's ganz nett und ruhig gewesen') Nur war zu jenem Zeitpunkt kein Champions-League Spiel im Gange, und so entpuppte sich das Etablissement als Sport-Bar - und als definitiv ungeeignet für ernst gemeinte Gespräche. ('Also ich denke, wenn wir aufgegessen und bezahlt haben, machen wir uns vom Acker, was haltet ihr vom 'Variable'?') Und so tingelten wir (inzwischen zu 10.) noch etwas weiter Richtung U-Bahn Messehallen, in jene Lokalität, von der uns schon so einiges berichtet wurde. Denn zeitgleich mit unserem Polytreffen findet dort ein anderer Stammtisch statt, was für die ein oder andere eine leichte Terminschwierigkeiten bedeutete. Aber irgendwas ist ja immer :)

Nun *endlich* konnte es losgehen. In einer Vorstellungsrunde kam jeder zu Wort und konnte (wenn er oder sie denn ein Thema hatte) jenes in die Gruppe werfen. Und so kam ein kunterbunter Haufen von Themen zusammen: 'Wie offen lebt ihr Polyamorie? Wissen Verwandte, Freunde, Arbeitgeber, Pastor und die Supermarktkassiererin von eurer Art zu leben?' - 'In was für Beziehungskonstellationen lebt ihr oder wollt ihr leben? Hierarchische Beziehungen (Primär, Sekundär etc.), Offene Beziehungen, Netzwerke, Rudel?' - 'Was für Sex wollen Polys haben? - Vanilla mit Licht aus, 'Wir wollen Orgien', Puppy-pile, oder soll doch lieber die Lederkluft, Seile und die Gerte rausgeholt werden?'
Auf all die Fragen gab es natürlich mehrere Antworten, und so entstand ein wundervolles Gespräch, das seinEnde erst nach Mitternacht fand, als das Lokal schließen wollte und uns rausschmiss. Auch all die Interessierten, die Polyamorie erst vor kurzen kennengelernt haben konnten eine Menge Futter fürs Hirn mitnehmen.

Wir freuen uns schon aufs nächste mal, am 17.11. (dann wieder im Palé)

Keine Kommentare: